B 299, OU Tanzfleck

Die B 299 verbindet den europaweit bedeutenden Truppenübungsplatz (TÜP) der US-Streitkräfte in Grafenwöhr auf kürzestem Weg mit dem TÜP Hohenfels. Durch die Maßnahme wird die Ortsdurchfahrt um rund 90% im Gesamtverkehr und nahezu 100% des Schwerverkehrs entlastet. Weiterhin wird die Streckencharakteristik der B 299 wie auch die Anbindung des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr verbessert.

Länge: 2,0 km

Kosten: 6,4 Mio. €

Projektstand: In Planung

Die bestehende Bundesstraße B299 verläuft unmittelbar durch die historisch gewachsene, beidseitig bebaute Ortslage Tanzfleck. Das Überqueren der Straße ist für Fußgänger nicht gefahrlos möglich. Die Abgas- und Lärmbelästigung für die Anwohner ist hoch. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung übt die Bundesstraße B299 in der Ortslage eine starke Trennfunktion aus. Dies gilt in noch stärkerem Maße bei Truppenverlegungen zwischen den Truppenübungsplätzen Grafenwöhr und Hohenfels.

Den hohen Verkehrsanforderungen wird die Bundesstraße B299 vor allem im Zuge der Ortsdurchfahrt von Tanzfleck mit ihren zahlreichen Ortsstraßeneinmündungen, Zufahrten und aufgrund des Fußgängerverkehrs nicht mehr gerecht. Es ist deshalb dringend geboten, die B299 im Bereich von Tanzfleck entsprechend den Anforderungen eines überregionalen Verkehrsweges auszubauen.