PRESSEMITTEILUNG 0176/2021

Amberg, den 03.08.21

Zügiger Baufortschritt erfordert planmäßige Ausweitung der Sperrung der St2399 in Freudenberg ab dem 02.08.2021

Der Ausbau der Staatsstraße östlich Freudenberg schreitet so zügig voran, dass bereits ab dem 02.08.2021 nun auch in der Ortslage Freudenberg (Ortsteil Wutschdorf) weitere zu erneuernde Teil der Staatsstraße 2399 sowie die Einmündung der Kreisstraße AS29 (Freudenberg - Weiler - Hirschau) gesperrt werden müssen. Die Kreisstraße AS29 ist damit in Freudenberg gleichfalls nicht mehr im Durchgangsverkehr befahrbar.

Die Umleitung des Verkehrs der St2399 erfolgt wie bisher weiträumig ab Lintach (Kreisverkehr) über die Kreisstraße AS18 nach Hirschau, von dort weiter über B14 nach Schnaittenbach und ab Schnaittenbach über die Kreisstraßen AS19 bzw. AS26 wieder zurück zur St2399 bei Hainstetten bzw. Kemnath am Buchberg. Für die Gegenrichtung gilt diese Umleitung in analoger Weise.

Schleißdorf ist weiterhin über die Umleitung von Hainstetten aus anfahrbar bzw. kann über eine alternative Ausweichroute über Rottendorf (Schmidgaden) von der St2040 (Amberg – Nabburg) erreicht werden.

Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer, sich auf diese Situation einzustellen, die Umleitung bei der zeitlichen Planung der Fahrten einzukalkulieren sowie um Verständnis für auftretende Einschränkungen und Verkehrsbehinderungen.

Zur Vermeidung von Gefährdungen des Straßenbaupersonals als auch zur Vermeidung von Beeinträchtigungen des straffen Bauablaufes ersuchen wir alle Verkehrsteilnehmer, der Umleitungsbeschilderung strikt Folge zu leisten und bitten insbesondere im Umfeld der Baumaßnahme um eine rücksichtsvolle und besonders aufmerksame Teilnahme am Straßenverkehr.

Weitere Informationen