PRESSEMITTEILUNG 0174/2021

Amberg, den 27.07.21

Sperrung der Bundesstraße 22 Wendersreuth - Altenstadt a.d. Waldnaab

Ab Montag, den 02.08.2021 bis voraussichtlich 28.08.2021, wird das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach auf der Bundesstraße 22 zwischen Wendersreuth und Altenstadt a.d. Waldnaab eine Fahrbahnerneuerung durchführen.

Aufgrund von Fahrbahnschäden im Baustellenbereich wird bei der Fahrbahnerneuerung die Asphaltdeckschicht durchgehend auf einer Länge von ca. 4,3 km erneuert. Zudem werden in Teilbereichen die darunterliegende Trag-
schicht und die Entwässerung verbessert.


Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1.000.000 Euro.


Um die Beeinträchtigungen für den Verkehr zu minimieren, wird die Maßnahme in mehrere Bauphasen untergliedert. Hierfür ist es erforderlich, dieBundesstraße 22 wie folgt voll zu sperren bzw. zu beschränken:


1. Vollsperrung nördlich des Parkplatzes bei Wendersreuth bis zur Einmündung der Kreisstraße NEW 2 nach Parkstein im Zeitraum vom 02.08. bis voraussichtlich 16.08.2021 zur Fahrbahnerneuerung. Die Umleitung während der Vollsperrung wird großräumig von Erbendorf kommend über der St 2181 auf die Anschlussstelle Windischeschenbach der A 93 ausgeschildert. In der Gegenrichtung verläuft die Umleitung analog. Wendersreuth ist während der Bauzeit über die Kreisstraße NEW 7 erreichbar. Die Zufahrt zum Ausflugslokal „Sauerbachhütte“ ist von Süden her für Anlieger befahrbar.

2. Vollsperrung nördlich des Parkplatzes bei Wendersreuth bis zur Anschlussstelle Altenstadt a.d. Waldnaab im Zeitraum vom 16.08. bis voraussichtlich 28.08.2021 zur Fahrbahnerneuerung. Die Umleitung während der Vollsperrung wird großräumig von Erbendorf kommend über der St 2181 auf die Anschlussstelle Windischeschenbach der A 93 ausgeschildert. In der Gegenrichtung verläuft die Umleitung analog. Wendersreuth ist während der Bauzeit über die Kreisstraße NEW 7 erreichbar. Die Umleitung Richtung Parkstein in der Bauphase 2 erfolgt von der Anschlussstelle Weiden-West über die B 470.


Die Umleitungsstrecke ist zum besseren Verständnis in den beiden angehängten Plänen zeichnerisch dargestellt.
Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach empfiehlt allen ortskundigen Verkehrsteilnehmern den Bereich weiträumig zu meiden und bittet wegen der Beeinträchtigungen um Verständnis.

Weitere Informationen
Weitere Informationen